Ostthüringer Drachen- und Gleitschirmfliegerverein Saalfeld e.V.
Aktuelle Auswahl:
Verein

Vorstand

Ehrenmitglieder

Vereinschronik

Wettkampf

Intern

Vereinschronik

1973

  • Erste Flugversuche mit Eigenbaudrachen von Heinz Gröschner am Kalm, Gölitzwand und der Röhn.
  • Unwesentlich später versuchten sich auch Walter Bartl und Heinz Schenk mit Eigenbaudrachen in Langenschade und Rana.


Dezember 1989

  • Erste Zusammenkunft der Drachenfluginteressierten aus unserer Region im Sportlerheim Schwarza.


Februar 1990

  • Gründungsversammlung des Drachenfliegervereins BSG (Betriebssportgruppe) Carl-Zeiss-Saalfeld im Carl-Zeiss Heim in Saalfeld (1.000 DM Betriebszuschuss).
  • Partnerschaft und Unterstützung durch die Nordbayerischen Drachenflieger, welche unseren Drachenfliegern einen Drachen vom Typ Feder zur Verfügung stellten.


Sommer 1990

  • Grundscheinausbildung von ca. 40 Drachenfliegern durch Kurt Ufer aus Bayreuth.
  • Verkauf des Drachens Feder und Anschaffung eines Bergfalken (heute noch im Besitz des Vereins).
  • Gelände suchen und testen. U.a. Singer Berg, Kalm, Blankenhein, Heilingen, Großer Gleichberg.
  • Die ersten Startüberhöhungen wurden erzielt.


11. November 1990

  • Gründungsversammlung des Ostthüringer Drachenfliegerverein Saalfeld e.V. Hierbei schlossen sich Drachenfliegerverein BSG Carl-Zeiss-Saalfeld und Sektion Drachenflug Gera in Großkochberg zusammen. Es waren 24 Gründungsmitglieder.

  • Erster Vorstand:

    • Vorsitzender Heinz Schenk
    • Geschäftsführer Karl-Heinz Wachtel
    • Schatzmeister Manfred Gerhardt
    • Revision Wieland Kordas
    • Pressesprecher Wolfgang Eiermann


November 1990

  • Erster Pachtvertrag über das Bergstartgelände Engerda.


März 1991

  • Aufnahme des Vereins in den DHV.


April 1991

  • Pachtvertrag Windenschleppgelände Kleinkochberg.


Juni 1991

  • Eintragung im Vereinsregister des Amtsgerichtes Saalfeld.


September 1991

  • Höhenflugausbildung in Sand am Taufers (Italien) und die ersten abgeschlossenen Luftfahrerscheine.


1992

  • Kauf einer Schleppwinde und Beginn mit Windenschleppausbildung in Kleinkochberg und Pennewitz durch Jörg Schlüter, Flugschule am Dolmar bei Meiningen.
  • Erste UL-Ausbildungen durch Uwe Heiland in Sundremda (Theorie) und Jörg Schlüter (Praxis) am Dolmar.
  • Tödlicher Unfall von Vereinsmitglied Uwe Heiland aus Leutenberg mit Drachen in Oberfranken.
  • Pachtvertrag Knobelsdorf.


1993

  • Erster Flug von Peter Pfeffer mit Drachen in einer Leewelle aus einen Stufenschlepp am Geraberg.
  • Erste UL Prüfungen von Merten, Peter Pfeffer, Detlef Klamke und Güttner.
  • Pachtvertrag an der Rohrbahn.


1994

  • Aufnahme der ersten Gleitschirmflieger Frank Neumeister, Reinhold Müller und Rudolf Schowalter.


11. Februar 1995

  • Neuwahl des Vorstandes:

    • Vorsitzender Heinz Schenk
    • Geschäftsführer Wieland Kordas
    • Schatzmeister Hartmut Anding
    • Revisor Walter Bartl

  • Karl-Heinz Wachtel, Manfred Gerhard und Wolfgang Ziermann scheiden aus dem Vorstand aus.
  • Änderung der Satzung von Drachenflug in Flugsport.


1995

  • Pachtvertrag und Zulassung Zopten.
  • Zusammenschluss Ostthüringer Drachenfliegerverein Saalfeld e.V. mit Extremsportcenter Paraflay (28 Gleitschirmflieger).
  • Einführung der monatlichen Fliegerstammtische im Fitnesscenter Kempo Saalfeld.


1996

  • Eröffnung der Ostthüringer Gleitschirmschule in Leutenberg mit Fluglehrer Reinhold Müller. Seit dieser Zeit regelmäßiger Treffpunkt für Fliegerstammtische.


1997

  • Erste Vereinsmeisterschaft Sieger Frank Neumeister und Detlef Klamke, Punktlandung Sibylle Müller.
  • Pachtvertrag und Zulassung Löhma.


1998

  • Vereinsmeisterschaft Sieger Reinhold Müller.
  • Vereinsinterner Streckenflugpokalsieger Torsten Heyn.
  • Verkauf der Winde an Ostthüringer Gleitschirmschule Leutenberg.


30. Januar 1999

  • Rücktritt von Heinz Schenk vom Vereinsvorsitz und Ernennung zum Ehrenmitglied.

  • Neuwahl des Vorstandes:

    • Vorsitzender Bernd Rümpler
    • Geschäftsführer Detlef Klamke
    • Schatzmeister Christian Schwieger
    • Schriftführer Nelly-Rositta Väth
    • Vorstandsmitglied (Geländebauftragter) Jörg Gebhardt
    • Vorstandsmitglied (Sportbeauftragter) Reinhold Müller
    • Vorstandsmitglied (Streckenflugverantwortlicher) Peter Hinreiner

  • Umbenennung des Vereins von Ostthüringer Drachenfliegerverein Saalfeld e.V. in Ostthüringer Drachen- und Gleitschirmfliegerverein Saalfeld e.V.


1999

  • Verein wird Mitglied im DULV.
  • Erstmals Plan für Startleiter ausgegeben.
  • Vertrag über die gemeinsame gegenseitige Nutzung der zugelassenen Gelände zwischen der Ostthüringer Gleitschirmschule Leutenberg und Verein.
  • Erweiterung des Startplatzes Knobelsdorf um ca. 1.000qm und Vergrößerung der Rampe.
  • Nutzungsvertrag Landewiese Engerda ca. 4 Hektar.
  • Erweiterung des Startplatzes Zopten um ca. 1.000qm mit Erdarbeiten im Zusammenwirken mit Gleitschirmverein Rennsteig e.V.
  • Abschuss eines neuen Nutzungsvertrages an der Rohrbahn und Erweiterung des dazugehörigen Startplatzes.
  • Sieger der Vereinsmeisterschaft Frauen Sibylle Müller, Männer Hartmut Anding.
  • Sieger Streckenflugpokal Olaf Billeb.
  • Gesamtmitgliederzahl 81 am Jahresende.


2000

  • Gemeinsamer Nutzungsvertrag für das Bergstartgelände Zopten zwischen dem Gleitschirmverein Rennsteig e.V. und unserem Verein.
  • Schaffung einer Sitzgruppe am Startplatz Rohrbahn.<(p>
  • Kauf des Waldes in Löhma 28.400qm zum Erhalt des Startplatzes mit Darlehen von 64 Vereinsmitgliedern und Sponsorvertrag der Ostthüringer Gleitschirmschule Leutenberg.
  • Rodungsgenehmigung mir Nutzungsartenänderung für Startplatz Löhma.
  • Großarbeitseinsatz Startplatz Löhma der danach eine Größe von ca. 2.000qm erreicht (zuvor ca. 600qm).
  • Sieger Vereinsmeisterschaft Torsten Heyn.
  • Sieger Streckenflugpokal Olaf Billeb.
  • Veranstaltung zum 10jährigen Bestehen des Vereins in Dittrichshütte.


2001

  • Erstellung einer eigenen Vereinshomepage.
  • Errichten einer Sitzgruppe am Startplatz Löhma.
  • Neue Pachtverträge mit den Grundstückseigentümer über eine Laufzeit von meist 10 Jahren abgeschlossen.
  • Erstes Verkleidungsfliegen am 1. April mit 18 Kostümen.
  • Sieger Vereinsmeisterschaft Bernd Rümpler.
  • Errichtung einer Wetterstation am Startplatz Rohrbahn.
  • Aufstellen von Infotafeln auf den Startplätzen mit Geländeordnung und weiteren Infos.
  • Durchforsten unseres Vereinswaldes in Löhma.
  • Ausstellung über den Verein in der Stadtbibliothek Saalfeld.
  • Sieger Streckenflugpokal Detlef Klamke.
Besucher: 287240